Start //  Sitemap //  Kontaktformular //  Anfahrtsplan //  Impressum //  Newsletter //  En français  in english
Euro-Institut
Institut für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Startseite   Wir über uns   Mitteilungen  

Mitteilungen


Das Euro-Institut hat am 25. Juni 2013 eine Delegation aus Mali empfangen

Vorschaubild

Im Rahmen seiner Rolle als Informationsvermittler hat das Euro-Institut am 25. Juni 2013 eine Delegation aus Mali empfangen. Die Delegation setzte sich aus Vertretern des CFCT (Centre de formation des collectivités territoriales), der ENA (Ecole Nationale d’Administration) in Mali und einem Mitarbeiter der GIZ (Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit), der zum CFCT in Mali abgeordnet ist, zusammen. Diese Studienreise der malischen Delegation in Frankreich und Deutschland wird durch das Projekt des internationalen Begleitprogrammes des CFCT und der ENA in Mali finanziert ... mehr...

Die Partner des PAT-TEIN Projekts haben sich am 24. und 25. Juni zum dritten Mal in Perpignan (Frankreich) getroffen

Vorschaubild

11 Partner aus ganz Europa entwickeln und verstärken seit 2010 das Transfrontier Euro-Institute Network (TEIN), ein europäisches Netzwerk, das sich den praktischen Fragen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit insbesondere im Bereich der Fortbildung und Forschung widmet. Neun von ihnen haben sich zusammengesetzt, um gemeinsam in ein Projekt zum Innovationtransfer mit dem Titel "PAT-TEIN" (Professionalizing Actors of Transfrontier Cooperation) zu investieren und dessen Hauptziel es ist - mit Unterstützung des europäischen Förderprogramms LEONARDO - die berufliche Fortbildung von zukünftigen Projektmanagern durch das Zusammentragen von Kenntnissen zu fördern, und in 5 Toolkits für die jeweils 5 vertretenen Grenzregionen einzubauen, um somit dem wachsenden Bedarf an Professionalisierung der grenzüberschreitenden Akteure entgegen zu kommen.... mehr...

Für unser 20-jähriges Jubiläum möchten wir Sie um eine kleine „Stellungnahme“/ einen Geburtstagsgruß bitten

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens möchte das Euro-Institut sich ganz herzlich für Ihre Treue und die gute Zusammenarbeit mit Ihnen bedanken. Mehr denn je stehen wir Ihnen bei Ihren Projekten zur Seite und hoffen Ihre Wünsche und Erwartungen erfüllen zu können. Für unser 20-jähriges Jubiläum möchten wir Sie daher um eine kleine „Stellungnahme“/ einen Geburtstagsgruß bitten. Vielleicht könnten Sie darin: - von Ihrer Zusammenarbeit mit dem Euro-Institut berichten - darstellen welchen Mehrwert das Euro-Institut für Ihr Projekt oder Ihren beruflichen Alltag hatte - einen Blick in die Zukunft des Euro-Instituts wagen - oder uns einfach nur gratulieren…. Ihre Stellungnahme/ Geburtstagsgrüße sollten eine DIN-A4 Seite nicht überschreiten und werden eventuell für eine Ausstellung und/ oder eine Broschüre benutzt, die wir anlässlich der 20-Jahrfeier herausgeben werden. Sie können uns Ihre Grüße oder Stellungnahme auch gerne anonym übermitteln. Vielen herzlichen Dank im Voraus für Ihre Beteiligung!... mehr...

Im Mai hat das Euro-Institut drei Gruppen amerikanischer Studenten empfangen

Im Mai hat das Euro-Institut drei Gruppen amerikanischer Studenten der Georgia State University in Atlanta, der Clemson University und der California Maritime Academy in San Francisco empfangen, die sich für grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Europa und am Oberrhein interessierten. Im Rahmen eines interaktiven Vortrages konnten sie mehr erfahren über die geografischen, kulturellen und politischen Besonderheiten der Oberrheinregion sowie die hier ansässigen grenzüberschreitenden Institutionen. ... mehr...

Forum "Die europäische Perspektive. Werte - Politik - Wirtschaft" - 3. Juli 2013, Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

Vorschaubild

Wie möchten wir in Zukunft in Deutschland leben? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Rednertour der Konrad-Adenauer-Stiftung: „Zukunft Deutschland“. Am Mittwoch, 3. Juli um 20 Uhr macht die Tour halt in der Aula der Hochschule Kehl, Kinzigallee 1. Im Rahmen des Forums „Die europäische Perspektive. Werte - Politik – Wirtschaft.“ können Bürgerinnen und Bürger mit dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Willi Stächele MdL, Präsident des Oberrheinrates und Minister a.D. diskutieren und sich austauschen. ... mehr...

The Anti-atlas of borders - Call for proposals

The antiAtlas of borders is a transdisciplinary event that will take place between September 30, 2013 and March 1, 2014. Bypassing cartography, at the crossroads of research and art, it offers a new approach of the mutations of borders and on the way they are experienced by people in the 21st century. The antiAtlas is an outcome of the transdisciplinary research project led by IMéRA (Institut Méditerranéen de Recherches Avancées - Mediterranean Institute of Advanced Research) on the mutations of contemporary territorial configurations (2011-2013). It will be one of the steps of Ulysses, a major exhibition program in Marseille-Provence 2013 supported by the FRAC (Regional Fund for Contemporary Art). The objective of the antiAtlas is to decompartmentalize the fields of knowledge, bringing together artists, human scientists, hard scientists and professionals. ... mehr...

Ein grenzüberschreitender tschechisch-polnisch-slowakischer Arbeitsmarkt?

Vorschaubild

Vom 24 bis zum 26. April 2013 empfing das Euro-Institut eine tschechisch-polnisch-slowakische Delegation im Rahmen einer Studienreise über grenzüberschreitende Arbeitsmarktfragen. An dieser ost-europäischen Grenze ist die Zahl der Grenzgänger nicht mit der des Oberrheins (über 90.000) vergleichbar, aber vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise hatte sich... mehr...

40. Jubiläum der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl: Das Euro-Institut veranstaltet Workshop zur „Europafähigkeit der Kommunalverwaltung“

Vorschaubild

Anlässlich des 40 jährigen Doppeljubiläums der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl und des Ortenaukreises organisierte das Euro-Institut, vertreten durch Direktor Dr. Joachim Beck, gemeinsam mit Hochschulprofessor Dr. Gert Fieguth einen Arbeitskreis zum Thema „Europafähigkeit der Kommunalverwaltung: Bestandsaufnahme und Perspektiven“.... mehr...

Beschäftigung von jungen Erwachsenen: Grenzüberschreitende Perspektiven

Vorschaubild

Auf Anfrage von Götz Bierling, Geschäftsführer der Südwestmetall Bezirksgruppe Karlsruhe, schlossen sich mehrere Einrichtungen wie die Agentur für Arbeit in Karlsruhe, die agvChemie Baden-Württemberg, der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände, die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, das Regierungspräsidium Karlsruhe und EURES-T zusammen, um am 10.04.2013 eine Informationsveranstaltung für Unternehmen zum Thema „Grenzüberschreitende duale Ausbildung am Oberrhein“ anzubieten... mehr...

Das Euro-Institut unterstützt den Aufbau von NovaTris, einem grenzüberschreitenden Kompetenzzentrum der Universität Haute-Alsace

An der Schnittstelle zwischen drei Ländern, drei Sprachen und vor allem drei Kulturen, errichtet die Universität Haute-Alsace (UHA) das grenzüberschreitende Kompetenzzentrum NovaTris... mehr...

// Fortbildungsprogramm

 
Institut für Grenzüberschreitende Zusammenarbeit
Villa Rehfus
Rehfusplatz 11
D-77694 Kehl
Tel. 00 49/7851/7407-0
Fax. 00 49/7851/7407-33
E-Mail: euroinstitut@euroinstitut.org