Aktuelles

29.05.2015 00:00 Alter: 4 yrs

Das Euro-Institut wirkt beim Conseil de développement der Eurométropole de Strasbourg mit


Am 29.05.2015 vertrat Anne Thevenet das Euro-Institut bei der Gründungssitzung des Conseil de développement der Eurométropole de Strasbourg.

Der Conseil de développement ist ein Gremium der Mitbestimmung und hat zum Ziel, den Dialog zwischen Mandatsträgern, europäischen und grenzüberschreitenden Einrichtungen und der Zivilgesellschaft zu fördern. 

Er soll dazu beitragen, durch eine erstmalige direkte Miteinbeziehung aller Einwohner des gesamten Großraums der Stadt die Perspektiven der Entwicklung der Eurométropole mitzugestalten.

Hierzu wurden 114 Mitglieder für drei verlängerbare Jahre ernannt. Drei Mitgliedsgruppen bilden den Ausschuss:

  •  volljährige Bürger aus den 28 Städten und Gemeinden der Eurométropole (57 Personen),
  • Persönlichkeiten mit „Ressourcefunktion“, die über eine anerkannte Expertise verfügen oder besondere Verantwortlichkeiten inne haben (40 Personen),
  • Vertreter deutscher, grenzüberschreitender und europäischer Einrichtungen (17).

Das Euro-Institut gehört zur letztaufgeführten Gruppe.

 

Weitere Informationen zum Conseil de développement de l’Eurométropole de Strasbourg: http://www.strasbourg.eu/fonctionnement-ville-cus/communaute-urbaine-strasbourg/le-conseil-de-developpement