Aktuelles

04.10.2018 16:27 Alter: 73 days

Das Euro-Institut wirkte mit an einer Tagung zum Thema „Metropolen und Mittelstädte in Europa: Konfrontation oder Kooperation“, die am 21. September 2018 in Pau stattfand


Die Tagung, die sich mit der aktuellen Rolle und den Perspektiven von Metropolen bzw. Großstädten und Mittelstädten befasste, wurde von der französischen Fédération Nationale des Agences d’Urbanisme (FNAU) und der Association EUROPA, bei der das Euro-Institut vertreten ist, organisiert. Es wurden verschiedene Fragestellungen behandelt: Können für bestimmte Großstadtmodelle gemeinsame Identifikationskriterien oder Merkmale herausgearbeitet werden? Sind die Beziehungen zwischen Großstädten bzw. Metropolen und Mittelstädten durch Konkurrenz, Komplementarität oder Kooperation gekennzeichnet? Ist eine europäische Planungs- und Begleitstelle für die Entwicklung von Metropolen (hier im Hinblick auf die frz. Bedeutung als Form eines städtischen Kommunalverbandes) denkbar? Margot Bonnafous stellte bei dieser Tagung die deutsche Sicht auf die Mittelstädte dar, wobei sie auch auf die Besonderheit von Grenzstädten einging. Referierende aus weiteren europäischen Ländern stellten ebenfalls die Spezifika ihrer Länder vor, was einen Vergleich der unterschiedlichen Realitäten ermöglichte. Dieser Austausch ermöglichte es, aktuelle Herausforderungen in den Blick zu nehmen, was die Veranstalter dazu ermutigt, auf der geschaffenen Grundlage einen weiteren Austausch mit Ansprechpartnern aus Europa zu planen.