Aktuelles

17.10.2019 16:31 Alter: 34 days

Das INTERREG-Projekt „Trinationaler Handlungsrahmen für ein grenzüberschreitendes Versorgungsangebot am Oberrhein“ wurde genehmigt


Im Rahmen der Sitzung am 11. September 2019 in Bühl hat der Begleitausschuss des INTERREG-Programms Oberrhein das deutsch-französisch-schweizerische Projekt „Trinationaler Handlungsrahmen für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung am Oberrhein“ genehmigt, das vom Euro-Institut getragen wird. Das Projekt wird am 1. Dezember 2019 starten und am 30. November 2022 enden.

Ziele des Projekts
Die Ziele des Projekts sind:

  • Die Erarbeitung eines trinationalen Handlungsrahmens für eine grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung.
  • Die Realisierung von konkreten Projekten.
  • Eine Reflexion zur Verstetigung von TRISAN im Zusammenhang mit konkreten Zielen.

Das Projekt zielt darauf ab, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Gesundheitsbereich weiterzuentwickeln und auszubauen.

Budget:
Das eingeplante Budget beträgt 955.000,00 €, demnach liegt der Fördersatz aus EFRE-Mitteln bei 453.000,00 €.

Partnerschaft:
Das Konsortium setzt sich aus 25 kofinanzierenden Partnern aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz zusammen. Hinzu kommen vier assoziierte Partner.

Kofinanzierende Partner:

Deutschland:

  • Ministerium für Soziales und Integration BW
  • Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie RLP
  • Euro-Institut
  • Landkreis Karlsruhe
  • Landkreis Emmendingen
  • Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald (inkl. Stadt Freiburg i.B.)
  • Landkreis Lörrach
  • Landkreis Germersheim
  • Landkreis Südliche Weinstrasse
  • Eurodistrikt Region Freiburg / Centre Sud Alsace
  • Stadt Breisach am Rhein

Frankreich:

  • Agence Régionale de Santé Grand Est
  • Région Grand Est
  • Conseil départemental du Haut-Rhin
  • Conseil départemental du Bas-Rhin
  • GLCT Pays des deux Brisach
  • Eurodistrikt trinational de Bâle
  • Eurodistrikt Strasbourg / Ortenau
  • Mulhouse Agglomération

Schweiz: 

  • NRP (CH)
  • Kanton Basel-Stadt (CH)
  • Gesundheitsdepartment Basel-Stadt (CH)
  • Kanton Basel-Landschaft (CH)
  • Kanton Aargau (CH)
  • Kanton Jura (CH)

Assoziierte Partner:

  • Regierungspräsidium Karlsruhe
  • Regierungspräsidium Freiburg i. Br.
  • CPAM 67
  • Eurodistrikt PAMINA