Aktuelles

16.05.2019 14:13 Alter: 31 days

Der CESCI feiert sein 10-jähriges Bestehen!


Am 25. und 26. April 2019 feierte der CESCI (Central European Service for Cross-border Initiatives) sein 10-jähriges Bestehen. Seit 2009 arbeitet das von Gyula Osckay geleitete CESCI-Team an der Vereinfachung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit an den ungarischen Grenzen, aber auch in Mittel- und Südosteuropa. Hierzu bietet der CESCI folgendes an:

-       Studien und Forschungstätigkeiten,
-       Unterstützung bei der Entwicklung von:

o  integrierter grenzüberschreitende Planung und Programmierung,
o  grenzüberschreitender Governance,
o  öffentlicher Politik im grenzüberschreitenden Kontext,
o  Praxisaustausch.

Während dieser Veranstaltung, an der zahlreiche Forscher und Praktiker aus dem grenzüberschreitenden Bereich aus ganz Europa teilnahmen, hob Anne Thevenet die Bedeutung des Capacity Building für grenzüberschreitende Akteure hervor und zeigte auf, wie das Euro-Institut und TEIN (Transfrontier Euro-Institut Network) sich hierfür täglich einsetzen.

Diese Konferenz bot auch Gelegenheit, Konzepte wie räumliche Gerechtigkeit, Verbindungen, die zwischen Territorien und Souveränität bestehen sollten (oder nicht), Funktionsbereiche, die Probleme in bedeutendem Umfang lösen würden, und viele weitere Themen, zu diskutieren.

Alle diese Informationen finden Sie unter: http://cesci10.cesci-net.eu/en/summary/