Aktuelles

15.05.2018 14:35 Alter: 2 yrs

Projekt "Unfolding the Danube Hub"


Das Euro-Institut ist einer der baden-württembergischen Partner des Projekts „Unfolding the Danube Hub“, dessen Gesamtkoordination beim Europa-Zentrum Baden-Württemberg liegt. Weitere Partner sind das Europahaus Vukovar in Kroatien, die Projektentwicklungsagentur Vukovar sowie der Ungarische Kulturverein Vescera Sándor aus Bačka Palanka in Serbien. Außerdem wird eine Kooperation mit der Außenhandelskammer in Pesc (Ungarn) angestrebt.

Übergeordnetes Ziel des Projektes ist es, die grenzüberschreitende Kooperation in der kroatisch-serbisch-ungarischen Grenzregion zu stärken. Dafür sollen Bürgerdialoge stattfinden, bei denen Bürgerinnen und Bürger aller drei Länder sich austauschen und ihre gemeinsame Zukunft mitgestalten können. Im Rahmen des Projekts wurde am 17. und 18. April eine Fortbildung für künftige Moderatoren angeboten, die maßgeblich vom Euro-Institut konzipiert und durchgeführt wurde. Margot Bonnafous leitete die Veranstaltung gemeinsam mit dem kroatischen Kollegen Goran Jelenic. Rund 20 Moderatoren/innen konnten geschult werden, um die im Sommer 2018 stattfindenden Bürgerdialoge organisieren und begleiten zu können.

Besonders erfreut waren Organisatoren und Teilnehmende über den Besuch der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung, Gisela Erler, die sich vor Ort über das Projekt und den Workshop informierte. Dieser Besuch fand im Rahmen der Delegationsreise von Ministerpräsident Kretschmann nach Südosteuropa statt. Die Delegation besuchte am Mittwoch 18. April die Stadt Vukovar.

Um die Unterstützung des Projekts vor Ort zu sichern, fand bereits am 16. April eine Konferenz mit lokalen und regionalen Akteuren statt, die sich mit den baden-württembergischen Partnern über Potenziale der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und mögliche Anknüpfungspunkte austauschten.

Als erstes Projektergebnis kann festgehalten werden, dass für den ersten grenzüberschreitenden Bürgerdialog in Vukovar bereits ein Termin festgelegt und ein Organisationsteam zusammengestellt wurde.