Aktuelles

08.10.2019 14:44 Alter: 67 days

Review-Workshop: Grenzüberschreitender Rettungsdienst in den Grenzräumen Deutschland-Frankreich und Deutschland-Schweiz – 2. Oktober 2019 in Karlsruhe


Am 2. Oktober 2019 fand im Regierungspräsidium in Karlsruhe im Rahmen der vom Bundesministerium für Gesundheit finanzierten Studie „Regelungen, Vereinbarungen und Projekte im Bereich Rettungswesen an den Außengrenzen Deutschlands“ein Review-Workshop statt. Die Veranstaltung zielte darauf ab, die Zwischenergebnisse für diese Grenzregionen mit den Akteuren aus der politisch-administrativen und operationellen Ebene der beiden betroffenen deutsch-französischen und deutsch-schweizerischen Grenzregionen zu besprechen und neue Impulse für die grenzüberschreitende Kooperationen im Rettungswesen in den einzelnen betroffenen Teilregionen zu geben.

Die Veranstaltung wurde von 50 Teilnehmern aus den beiden Grenzregionen besucht. Unter den Teilnehmern befanden sich Akteure aus den für den Rettungsdienst zuständigen Behörden, den Rettungsdiensten, Krankenhäusern und der Luftrettung.

Nach der Präsentation der Ergebnisse, konnten im Rahmen einer Podiumsdiskussion die aktuell bestehenden Herausforderungen durch Akteure der Rettungsdienste und der Krankenhäuser besprochen und Empfehlungen für die weitere Entwicklung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Rettungswesen gegeben werden. Darüber hinaus fanden am Nachmittag zwei Workshops statt: einer für Teilnehmer aus der Grenzregion Deutschland-Frankreich und ein anderer für die Teilnehmer aus der Grenzregion Deutschland-Schweiz. Im Rahmen dieser Workshops wurden weitere Perspektiven aufgegriffen, die in den beiden jeweiligen Grenzregionen für die Optimierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu unternehmen sind.