Aktuelles

15.10.2018 11:46 Alter: 62 days

Seminar des Euro-Instituts im europäischen Parlament zum Thema "Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung"


Der Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung ist ein Problem, das die europäischen Grenzregionen ernsthaft betrifft. Der Oberrhein, wo die Gesetzgebung auf beiden Seiten der Grenzen sehr unterschiedlich ist, ist ebenfalls betroffen.

Deshalb wurden am 18. und 19. September vom Euro-Institut in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Parlament zwei Fortbildungstage für Mitarbeiter/innen von Polizei- und Justiz auf beiden Seiten des Rheins organisiert. Dieses Seminar fand in den Räumlichkeiten des Europäischen Parlaments statt und bot die Gelegenheit, seine Arbeit zum Thema Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung vorzustellen.

Die europäische Ebene wurde auch durch Beiträge, die die Arbeit von EUROPOL und EUROJUST vorstellen, in das Seminarprogramm integriert.