Aktuelles

29.03.2019 15:53 Alter: 53 days

Was bedeutet es ein/e EU-Bürger/in zu sein?


Welche Menschen- und Zivilrechte habe ich als EU-Bürger/in? Welche Institutionen oder Instrumente der EU schützen diese? Und welche Rolle sollte meiner Meinung nach die EU diesbezüglich in der Zukunft spielen? Diese Fragen diskutierten Experten, zivilgesellschaftliche Akteure und Bürgerinnen und Bürger am 11.03.2019 bei einer Konferenz in Belfast (Nordirland) die im Rahmen des TEIN4citizens Projektes durchgeführt wurde. Vor dem Hintergrund der aktuellen Brexit-Verhandlungen, teilten die Teilnehmenden aus der nordirisch-irischen und anderen europäischen Grenzregionen ihre Ideen, Ängste und Vorschläge für die Zukunft Europas.

Das TEIN4citizens Projekt wurde von neun Mitgliedern des Transfrontier Euro-Institut Networks (TEIN) entwickelt, um Bürgerinnen und Bürgern aus europäischen Grenzregionen die Gelegenheit zu geben, sich an der Debatte über die Zukunftsgestaltung der EU zu beteiligen. Dazu werden im Rahmen dieses durch das Europa für Bürgerinnen und Bürger-Programm ko-finanzierten Projektes in fünf Grenzregionen Konferenzen zu aktuellen Themen der EU-Politik organisiert.

Verschaffen auch Sie ihrer Stimme Gehör! Verfolgen Sie das TEIN4citizens Projekt und nehmen Sie an einer der bevorstehenden Konferenzen teil. Bald haben Sie auch die Möglichkeit Ihre Zukunftsversion der EU über eine Onlineumfrage mitzuteilen. 

Tonaufnahmen der Vorträge, Präsentationen und Diskussionsergebnisse  der Veranstaltung in Belfast finden Sie hier: http://crossborder.ie/mean-eu-citizen-human-rights-civic-rights-entitlements-obligations/

Weitere Informationen zum TEIN4citizens Projekt und den bevorstehenden Konferenzen: http://www.transfrontier.eu/tein4citizens/