Aktuelles

18.06.2020 14:07 Alter: 22 days

Wiedereröffnung der Grenzen am 15. Juni


Quelle: Stadt Kehl, Oberrheinrat, von links nach rechts: Toni Vetrano (OB Stadt Kehl), Roland Ries (OB Stadt Strasbourg), beide Mitglieder des Euro-Instituts

Nach drei Monaten corona-bedingter Wartezeit, konnte am 15. Juni die Wiedereröffnung der Grenzen an mehreren symbolträchtigen Orten am Oberrhein gefeiert werden.

Für das Euro-Institut nahmen Georg Walter und Anne Dussap (Vertreterin von TRISAN) auf der Trambrücke zwischen Kehl und Straßburg an den offiziellen Feierlichkeiten teil, bei denen sich u.a. der Präsident der Région Grand Est, Jean Rottner, und der Innenminister von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, trafen, um ihren Wunsch nach einer Wiederaufnahme der Dynamik in der deutsch-französischen Freundschaft, Ausdruck zu verleihen.

Am gleichen Tag trafen sich der Präsident des Oberrheinrats, Josha Frey, sowie die zwei Vizepräsidenten, Theo Kautzmann und Christian von Wartburg, und die Vize-Präsidentin, Claudine Ganter, auf der Palmrainbrücke zwischen Weil am Rhein in Baden und Village-Neuf im Elsass.  Auch hier wurde der Wunsch deutlich, dass eine solche Grenzschließung nie wieder notwendig sein darf, sondern stattdessen die Kooperationsvorhaben nun umso deutlicher umgesetzt werden sollen.