Aktuelles

04.07.2022 12:38 Alter: 38 days

Ein gelungenes Präsenzseminar der deutsch-französischen Fortbildungsreihe zur Polizei- und Justizzusammenarbeit


Am 30. Juni trafen sich rund 25 Teilnehmende der deutschen und französischen Polizei und Justiz in Kehl für das dritte Seminar der deutsch-französischen Fortbildungsreihe zur Polizei- und Justizzusammenarbeit mit dem Titel „Verbrechen im Darknet – Herausforderungen für die grenzüberschreitende Strafverfolgung“, das vom Euro-Institut gemeinsam mit den beteiligten Behörden organisiert wurde. Vormittags wurden zunächst diverse Erscheinungsformen der Kriminalität im Darknet und die jeweiligen deutschen und französischen Rechtsgrundlagen für die Bekämpfung der Cyberkriminalität thematisiert. Nachmittags lag der Fokus auf Kryptowährungen und Kryptoermittlungen. Im Anschluss an eine theoretische Einführung folgte die Arbeit mit konkreten Fallbeispielen, um den Austausch über verschiedene Herangehensweisen unter den Teilnehmenden zu fördern. Ebenfalls bekamen diese Gelegenheit, sich während gemeinsamer Pausen kennenzulernen und weiter auszutauschen.

 

Vielen Dank an alle für die Teilnahme und die spannenden Beiträge!