Aktuelles

29.04.2021 14:53 Alter: 9 days

Rückblick auf das 5. TEIN4Citizens-Forum und den Bürgerdialog


Das 5. und abschließende Forum im Rahmen des TEIN4Citizens-Projekts fand vom 13. - 22. April 2021 in digitaler Form mit Fokus auf die deutsch-französische Grenze unter am Oberrhein unter Federführung des Euro-Instituts statt.

 

Dabei traf das Forum auf den Bürgerdialog des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau, der alle zwei Jahre durchgeführt wird, um den Bürgerinnen und Bürgern beiderseits des Rheins die Möglichkeit zu geben, ihre Erwartungen und Ideen mit den politischen Vertretern des Gebiets zu diskutieren. Im Rahmen dieses Forums wurden die Ansätze beider Projekte, der lokale Ansatz des Bürgerdialogs, sowie der europäische Ansatz des TEIN4Citizens-Projekts zusammengeführt, um die Einbeziehung der Zivilgesellschaft in die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen zu fördern.

 

Zunächst fanden 8 Online-Workshops statt vom 13. bis 16. April 2021. Mehr als 60 Bürgerinnen und Bürger konnten zu diesen Veranstaltungen begrüßt werden und hatten somit die Gelegenheit, ihre Meinungen, Erwartungen und viele Ideen für Verbesserungen auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene in den Bereichen Identität & Mehrsprachigkeit, Kultur, Mobilität und Umwelt miteinander zu teilen.

 

Die Ergebnisse dieser Bürger-Workshops wurden gesammelt, sowie anschließend während des abschließenden Runden Tisches präsentiert und diskutiert. Dieser Runde Tisch, der von Anne Thevenet, stellvertretende Direktorin des Euro-Instituts, moderiert wurde, fand am 22. April 2021 online statt. Fast 100 Teilnehmende nahmen an dem Austausch zwischen lokalen/regionalen und europäischen Mandatsträgern teil. Der Präsident des Eurodistrikts, Frank Scherer, die Vizepräsidentin des Eurodistrikts und Bürgermeisterin von Straßburg, Jeanne Barseghian, sowie Anne Sander, Mitglied des Europäischen Parlaments, Nathalie Verschelde von der Europäischen Kommission, Josha Frey, Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg, Vizepräsident des Oberrheinrats und des Euro-Instituts, Anthony Soares vom Centre for Cross Border Studies Northern Ireland und Thomas Richomme, Student an Sciences Po in Straßburg, diskutierten, wie die verschiedenen Forderungen der Bürgerinnen und Bürger auf den entsprechenden politischen Ebenen umgesetzt werden können.

 

Weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen finden Sie hier

 

Für allgemeine Informationen zum Projekt TEIN4Citizens klicken Sie hier