Fachkompetenzen

Hauptziel der in diesem Bereich angesiedelten Fortbildungen ist es, in relevanten Fachthemen eine vergleichende Analyse der unterschiedlichen nationalen Fachpolitiken durchzuführen. Weitere Ansätze sind der Best Practice-Austausch mit Blick auf spezifische Themenbereiche oder die Diskussion und den Austausch über ein aktuelles politisches oder gesellschaftliches Thema.

Diese Seminare ermöglichen es den Teilnehmenden die Zuständigkeitsverteilungen, die aktuellen Entwicklungen und den Aktionsrahmen einer Fachpolitik im jeweiligen nationalen Kontext des Nachbarlands sowie die damit verbundenen politischen und gesellschaftlichen Sichtweisen und Einschätzungen kennenzulernen. Die Teilnehmenden profitieren so von einem Erfahrungsaustausch, der es Ihnen erlaubt, ihre eigene berufliche Praxis zu reflektieren und neue Kooperationsmöglichkeiten für den grenzüberschreitenden Kontext zu identifizieren.

Auf Anfrage können wir Fortbildungsveranstaltungen zu allen Politikfeldern konzipieren und durchführen. Wir stützen uns dabei auf unsere langjährige Erfahrung und auf unsere zahlreichen Kontakte zu Fachexpertinnen und -experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Verbänden und Vereinen sowie aus dem Wissenschafts- und Forschungsbereich.

Neben klassischen Fortbildungsseminaren organisieren wir auf Anfrage auch Studienreisen für Besuchergruppen und Delegationen, die sich entweder über die spezifischen Herangehensweisen in Deutschland, Frankreich oder der Schweiz, oder über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Oberrheinregion informieren möchten.     

Das Euro-Institut hat in den vergangenen Jahren unter anderem Fortbildungen und Studienreisen zu den Bereichen Raum- und Stadtplanung, Gemeinwesenarbeit, Kulturpolitik, Bildung, Migration, Wirtschaft oder Bewährungshilfe konzipiert und durchgeführt. Dabei arbeiten wir eng mit den jeweiligen Arbeitsgruppen und Expertenausschüssen der Oberrheinkonferenz und mit zahlreichen weiteren institutionellen Partnern in Deutschland, Frankreich und der Schweiz zusammen.

Besonders hervorzuheben sind unsere Angebote und Kompetenzen im Gesundheitsbereich, die sich auch in der Ansiedlung des INTERREG V A-Projekts TRISAN beim Euro-Institut widerspiegeln.

Das Euro-Institut begleitet zudem die beiden deutsch-französischen Lenkungsausschüsse „Polizei und Justiz“ und „Gesundheit und Arbeitsschutz über Grenzen hinweg“. Jährlich finden fünf Fortbildungsseminare zur grenzüberschreitenden polizeilich-justiziellen Zusammenarbeit sowie eine grenzüberschreitende Fachkonferenz zum Thema Arbeitsschutz statt.