Unser Ansatz

Der Ansatz des Euro-Instituts basiert auf einer spezifischen Methodik für die grenzüberschreitende Fortbildung, die seit Bestehen des Instituts von den deutschen und französischen Mitarbeitenden gemeinsam und unter Berücksichtigung der interkulturellen Herausforderungen kontinuierlich weiterentwickelt wurde.


 Ziele unserer Seminare und Konferenzen sind:

  • Vermittlung von Informationen und Kompetenzen hinsichtlich der Nachbarländer mit dem Ziel, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu stärken und zu unterstützen

  • Exaktes Abstimmen der Lernziele auf die Erwartungen der Teilnehmenden

  • Verwirklichung interaktiver Lernmethoden

  • Unterstützung der Teilnehmenden bei der Erarbeitung konkreter Lösungsansätze

  • Die Potenziale der interkulturellen Dimension zu erkennen und richtig zu nutzen

  • Überwindung der Sprachbarriere


  Diese Ziele erreichen wir mit:

  • Erfahrenen Fortbildungsreferentinnen und -referenten, die Fortbildungsprozesse von der Konzeption bis zur Moderation der Veranstaltung begleiten

  • Einem Netzwerk kompetenter Fachexpertinnen und -experten

  • Simultanübersetzung (bei Bedarf)


Ein Teil unserer Fortbildungen wird als offenes Angebot in einem jährlichen Fortbildungsprogramm veröffentlicht.

Der weitaus größere Teil unserer Fortbildungsaktivitäten erfolgt indessen auf Anfrage von einzelnen Kunden und führt zu individuellen Fortbildungsangeboten für bestimmte Zielgruppen.

Unsere Fortbildungsmaßnahmen können in zwei Bereiche unterteilt werden. Zum einen vermitteln wir Querschnittskompetenzen; zum anderen geht es um die Vermittlung von Fachkompetenzen.

Gerne konzipieren und realisieren wir auch für Sie Veranstaltungen, in deren Rahmen wir in thematischer wie methodischer Hinsicht sehr genau auf Ihre jeweiligen Bedarfe eingehen können.