Studien

Mit zunehmender Intensivierung und Professionalisierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit wächst auch der Bedarf der Akteure nach externer Beratung und fachlicher Expertise. Aus diesem Grund bieten wir neben unseren Fortbildungs- und Projektbegleitungsaktivitäten auch die Erstellung von fachlichen Expertisen zu grenzüberschreitenden Fragestellungen an.    


Das Angebot des Euro-Instituts umfasst in diesem Bereich:

  • Studien zur Bestandsaufnahme mit dem Ziel der Erhebung relevanter Basisinformationen für grenzüberschreitende Initiativen

  • Bedarfsanalysen

  • Machbarkeitsstudien

  • Wirkungsstudien

  • Evaluationen


Eine Studie kann in verschiedenen Projektphasen zum Einsatz kommen:

  • Besseres Verständnis und Suche nach Best Practice-Beispielen im Nachbarland

  • Bestandsaufnahme und Bilanz der existierenden Kooperationen

  • Suche nach Partnern und nach passenden Informationen, um ein grenzüberschreitendes Projekt durchzuführen

  • Im Vorfeld oder zu Beginn eines INTERREG-Projekts

  • Evaluation eines Projekts oder eines Rechtsakts


Unsere Studien behandeln sowohl spezifische Politikfelder (z.B. Gesundheit, Arbeit und Beschäftigung, Hochschulen, urbane Entwicklung etc.) als auch die grenzüberschreitende Zusammenarbeit allgemein (z.B. INTERREG-Programm, Hindernisse für die Zusammenarbeit, rechtliche Fragen etc.).

Unsere Vorteile hinsichtlich der Identifizierung und des Verständnisses von deutschen, französischen und schweizerischen Akteuren:

  • Unsere sprachlichen, kulturellen und institutionellen Kenntnisse

  • Unsere Verankerung in der Oberrheinregion

  • Unser großes Netzwerk in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und zahlreichen anderen europäischen Staaten

  • Unsere Expertise im Bereich grenzüberschreitender Studien und des Einsatzes individuell ausgearbeiteter Untersuchungsmethoden zur Erfassung grenzüberschreitender Phänomene


Aufbereitung der Ergebnisse der Studie:

  • In deutscher und/oder französischer Sprache

  • Als für den internen Gebrauch konzipiertes Dokument (Arbeitspapier, Strategiepapier, interner Leitfaden etc.) und/oder als für die Öffentlichkeit gedachten Bericht (Broschüre, Veröffentlichung in Buchform etc.)


Optional:

  • Begleitung bei der Umsetzung der Empfehlungen

  • Organisation einer Konferenz zur Vorstellung der Ergebnisse