Aktuelles

19.10.2023 14:14 Alter: 183 days

Bald ein Euro-Institut an der französisch-spanischen Grenze? - Eine neue Etappe!


Es geht jetzt schnell voran!

Im Mai dieses Jahres wurde das Projekt zur Einrichtung eines „Instituts für territoriale Zusammenarbeit“ bei POCTEFA (INTERREG-Programm an der französisch-spanischen Grenze) eingereicht. Die Antwort wird im Dezember 2023 erwartet. Währenddessen bleiben die Partner nicht untätig! Dank einer Kofinanzierung der Euroregion Pyrénées Méditerranée schreiten die Arbeiten voran. Vor diesem Hintergrund kamen die spanischen Projektpartner, die Universität von Navarra (vertreten durch Alicia Chicharro) und die Universität des Baskenlandes (vertreten durch Iker Nabaskues), zu einem Studienbesuch nach Kehl.

Dabei ging es darum, unsere Erfahrungen zu sehr unterschiedlichen Themen wie Governance, Finanzierung, rechtliche Ausgestaltung und Analyse des Fortbildungsbedarfs auszutauschen, aber auch um Fragen wie man das Interesse der Zielgruppe weckt, wie Praktiker vom wissenschaftlichen Ansatz profitieren können, wie Wissenschaftler auf Praktiker zugehen können oder wie das Projekt langfristig angelegt werden kann.

Eine sehr interessante Diskussion, die noch ein wenig mehr zeigt, dass es keine ultimative Wahrheit gibt, der Austausch über die Vielfalt der Situationen und Erfahrungen sehr bereichernd ist und es ermöglicht, die Maßnahmen bestmöglich an die Realitäten und Bedürfnisse des jeweiligen Projektgebiets anzupassen.

 

 

Foto: Euro-Institut