Unser Angebot


Begleitung

Studien

Fortbildungen

Projekte

Angewandte Recherche

Netzwerkarbeit


Wir bringen Bewegung in Ihre grenzüberschreitenden Projekte!

Das Euro-Institut unterstützt alle Akteure, die im Bereich der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit aktiv sind oder aktiv werden wollen. Unsere Fortbildungen, Konferenzen, Begleitmaßnahmen, Studien und Netzwerkaktivitäten finden zum einen regelmäßig im Auftrag unserer institutionellen Träger und Partner statt und richten sich in diesem Kontext  vor allem an Zielgruppen aus dem politisch-administrativen Bereich.

Unser Angebot richtet sich darüber hinaus aber auch an alle interessierten Akteure aus dem intermediären Bereich sowie aus der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft, also etwa an Unternehmen, Verbände, Gewerkschaften, Bildungseinrichtungen oder Vereine, die sich im grenzüberschreitenden Kontext bewegen und Interesse und Bedarf an Fortbildungen, Begleitungsmaßnahmen oder Studien haben.

Sie möchten ein INTERREG- oder ein anderes grenzüberschreitendes Projekt umsetzen?
Sie möchten sich über ein bestimmtes Politikfeld auf der anderen Seite der Grenze informieren, um…?
Sie stehen in regelmäßigem Kontakt mit Ihren Gesprächspartnern aus dem Nachbarland, aber…?

Der große Mehrwert unseres Angebots besteht darin, dass wir unsere Maßnahmen von Beginn an die Wünsche, Interessen und Zielvorgaben unserer Auftraggeber und Kunden anpassen. Bei der Konzeption und Durchführung unserer Aktivitäten haben wir die interkulturellen Herausforderungen und die grenzüberschreitende Dimension stets im Blick. Als deutsch-französisches Team arbeiten wir gleichberechtigt in beiden Sprachen; im Rahmen unserer europaweiten Aktivitäten kommt Englisch als dritte Arbeitssprache hinzu.

Das Euro-Institut ist fester Bestandteil der in der Oberrheinregion bestehenden institutionellen Strukturen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und Teil des Europäischen Kompetenzzentrums in Kehl am Rhein, welches auch das Sekretariat der Deutsch-Französisch-Schweizerischen Oberrheinkonferenz, die Infobest Kehl-Strasbourg, den Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau, das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. und den Verein TRION umfasst.

Unsere Aktivitäten gehen jedoch über den lokalen, kleinräumigen Rahmen der Zusammenarbeit in der Oberrheinregion hinaus und betreffen häufig die gesamteuropäische Ebene sowie die Nebenaußenpolitik der deutschen, französischen und schweizerischen Gebietskörperschaften. Teilweise gibt es auch Berührungspunkte zu den klassischen zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich bzw. zwischen den beiden Staaten und ihren Nachbarn.   

Auf europäischer Ebene bestehen enge Kontakte zum Europarat, zum Europäischen Parlament sowie zur Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung der EU-Kommission. Gemeinsam mit zahlreichen anderen Akteuren aus ganz Europa ist das Euro-Institut in die Reflexionsprozesse über die zukünftige Gestaltung und Weiterentwicklung der Regional- und Kohäsionspolitik der Europäischen Union (EU) eingebunden – insbesondere hinsichtlich der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in den zahlreichen europäischen Grenzräumen.  

Eine unserer Stärken besteht vor diesem Hintergrund darin, im Zuge unserer Aktivitäten Verbindungen zwischen all diesen Ebenen herstellen zu können.